Sie sind hier: Aktuelles / DRK auf spannender Exkursion zu Endress + Hauser Conducta in Gerlingen - Zuerst war die Spende und dann folgte eine Einladung zur Besichtigung

Kontakt

DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.
Laiblinstegstraße 7
72622 Nürtingen 

Tel. 0 70 22 / 70 07-0
Fax 0 70 22 / 70 07-70 

info[at]kv-nuertingen.drk[dot]de 

Anfahrtsskizze (PDF)

Blutspendetermine

DRK auf spannender Exkursion zu Endress + Hauser Conducta in Gerlingen

Foto: Roland Rath

Zuerst war die Spende und dann folgte eine Einladung zur Besichtigung

(08.08.2018/Roland Rath) Nach der Spendenübergabe von 10.000 € an den Kirchheimer Tafelladen vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. am 15. Dezember 2017 folgte nun eine Einladung zur Besichtigung der „Spenderfirma“ Endress + Hauser Conducta in Gerlingen, welcher man natürlich sehr gerne nachkam. Am 17. Juli 2018 war es soweit. Eine achtköpfige Delegation machte sich bei hochsommerlichen Temperaturen auf den Weg. Der persönliche Empfang war sehr herzlich und der Besichtigungstermin verging wie im Fluge und viel zu schnell.

Was alle Teilnehmer bereits wussten, war, dass die Firma Endress+Hauser Conducta international zu den führenden Anbietern von Messstellen und Komplettsystemen für die Flüssigkeitsanalyse zählt und sich als wertebewusstes und erfolgreiches Unternehmen auch gegenüber der Gesellschaft verpflichtet sieht.

Für mehr Hintergrundwissen zur Firmenphilosophie, den „weltweit“ verteilten Firmensitzen, der Entwicklungsarbeit und der breit gefächerten Produktpalette sorgten Kerstin Bohms, Manager Human Resources und Stephan-C. Köhler, Director Human Resources, im Rahmen eines sehr kurzweiligen Vortrages und einer noch kurzweiligeren Firmenbesichtigung. Beeindruckend hierbei war unter anderem, dass die einzelnen Arbeitsplätze, immer auf Rollen, nach Bedarf selbst hergestellt werden und somit relativ kurzfristig und beliebig in „Montagesstrassen“ zusam-mengestellt werden können. Faszinierend war auch, dass man die maschinelle Bestückung der Platinen hätte beobachten können, nur die Maschine, welche die, auf Rollen aufgewickelten Teilchen so schnell aufgenommen und auf die Platine gesteckt hat, dass es eigentlich unmöglich war, diesem Vorgang genau zu folgen.

Nach einem sehr leckeren Mittagessen traf man sich abschließend noch zu einer sehr angeregten Fragerunde, zu dessen Beginn Stephan-C. Köhler noch darauf aufmerksam machte, das sich die Firma Endress+Hauser Conducta international auf die Kompetenz von weltweit mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stützt und neben dem Hauptsitz in Gerlingen bei Stuttgart weitere wichtige Produktionsstandorte in Waldheim (Sachsen), Groß-Umstadt (Hessen), Anaheim (Kalifornien, USA) und Suzhou (China) hat.

Abschließend bedankte sich Rolf Siebert, Kreisverbandsvorsitzender, im Namen des gesamten DRK-Kreisverbandes für die Einladung zu diese sehr interessanten Firmenbesichtigung und sagte: „Es ist schön, dass eine so große Weltfirma wie Endress + Hauser sich sozial in der Region engagiert und Projekte unterstützt. Ohne dieses vorbildliche ehrenamtliches Engagement und ohne Spender und Unterstützer wäre eine Vielzahl der Arbeit des Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. nicht möglich“. Klaus Rau, Kreisgeschäftsführer, überreichte als Dankeschön abschließend noch ein kleines Gastgeschenk.

Hups, da war noch was
Nachhaltigkeit ist bei Endress + Hauser Conducta wirklich nicht nur eine Phrase. Beim genauen Betrachten der Bilder kann man als Kunstwerk einen „Energiebaum“ und dessen Sinn und Zweck entdecken.

und noch was
noch oft wurde über den Satz des Tages: „Arbeit muss wieder Spaß machen“ nachgedacht und philosophiert.

Weitere Impressionen:

Fotos: Roland Rath

Fotos: Roland Rath