Sie sind hier: Aktuelles / Jugendrotkreuz Landeswettbewerb Baden-Württemberg 2019 – Der dritte Platz ging zum JRK nach Weilheim an der Teck

Kontakt

DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.
Laiblinstegstraße 7
72622 Nürtingen 

Tel. 0 70 22 / 70 07-0
Fax 0 70 22 / 70 07-70 

info[at]kv-nuertingen.drk[dot]de 

Anfahrtsskizze (PDF)

Blutspendetermine

Jugendrotkreuz Landeswettbewerb Baden-Württemberg 2019

Foto: Annerose Höpper/JRK Weilheim

Der dritte Platz ging zum JRK nach Weilheim an der Teck

(Roland Rath/08.08.2019) Der Schwabe würde wohl sagen. „In Weilhoim muss a Neschd vollr Siegr sai“. Was ist passiert? Bereits am 29.06.2019 reisten 13 mutige Jugendrotkreuzler der Stufe 2 unter Leitung Annerose Höpper, Jugendleiterin und Sabrina Hitzer, Gruppenleiterin zum Landeswettbewerb nach Weil der Stadt und kehrten am Abend mit der Trophäe für den 3ten Platz zurück. Schon wieder kommt ein Sieger aus Weilheim an der Teck - herzliche Gratulation hierzu!

Sabrina Hitzer schreibt hierzu:
Jugendrotkreuz Weilheim erfolgreich beim Landeswettbewerb!


Das Jugendrotkreuz aus Weilheim durfte den DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. am Samstag, den 29.06.2019 in Weil der Stadt beim Landeswettbewerb in der Stufe 2 vertreten.

Die besten Jugendrotkreuzgruppen Baden-Württembergs messen sich in den Aufgabenbereichen Erste Hilfe, Notfalldarstellung, Rotkreuzwissen und Soziales. Insgesamt 19 Gruppen starteten in der Altersstufe 13-16 Jahre. Die Konkurrenz war also groß. Einen kühlen Kopf zu bewahren war bei den heißen Temperaturen nicht ganz so einfach. Doch dank tollem Teamwork und dem Expertenwissen der einzelnen Teilnehmer konnten sich die Jugendrotkreuzler aus Weilheim einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Ob Werbevideo drehen zur aktuellen Jugendrotkreuzkampagne „Was geht mit Menschlichkeit?“ oder eine Diskussionsrunde über Fake-Wahlparolen und ob diese mit unseren Rotkreuzgrundsätzen vereinbar sind, jede Aufgabe hatte seine eigene Herausforderung.

Die Erste Hilfe Aufgabe brachte die Teilnehmer ins Schwitzen. Lagebeschreibung: Zwei Verletzte. Der 1. Verletzte hat eine Schürfwunde am Kinn und eine Gehirnerschütterung, der 2. Verletzte hat eine Kopfplatzwunde und erleidet während des Versorgens durch den Ersthelfer einen Herz-Kreislauf-Stillstand und muss reanimiert werden.

Alle Aufgaben wurden von den Jugendrotkreuzlern so gut gemeistert, dass sie am Ende eines ereignisreichen Tags mit dem Pokal für den 3. Platz nach Hause fahren durften.