Sie sind hier: Aktuelles / Worte, die die Herzen der Einsatzkräfte berührt haben! – Eine schöne Nachricht mit solchen Worten.

Kontakt

DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V.
Laiblinstegstraße 7
72622 Nürtingen 

Tel. 0 70 22 / 70 07-0
Fax 0 70 22 / 70 07-70 

info[at]kv-nuertingen.drk[dot]de 

Anfahrtsskizze (PDF)

Blutspendetermine

Worte, die die Herzen der Einsatzkräfte berührt haben!

Fotos: Pixabay, Markus Brändli und Roland Rath

Eine schöne Nachricht mit solchen Worten.

(29.08.2019/Roland Rath) Oft sind es in unserer so schnelllebigen, medialen Welt die kleinen, fast nicht sichtbaren Gesten oder wenige Worte, die die Kraft haben, Herzen zu berühren.

Fotos: Pixabay, Markus Brändli und Roland Rath
Fotos: Pixabay, Markus Brändli und Roland Rath

So geschehen, am Dienstag, 23. Oktober 2018 um 18:47 Uhr. Unter den vielen E-Mails an die Kreisbereitschaftsleitung des Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim/Teck e.V. vom Deutschen Roten Kreuz stieß Heike Gönninger, Kreisbereitschaftsleiterin, auf eine schöne Nachricht mit solchen Worten.

„Unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte wirken ganz im Stillen und sie machen auch kein großes Aufheben darum. Sie sind da, wenn man sie braucht – einfach nur so und rund um die Uhr“, merkte Heike Gönninger am Rande eines Gespräches an. Sie sagte weiter: „Ein solches Dankeschön für ihre Arbeit und somit für ihr gelebtes Engagement erreicht unsere Einsatzkräfte äußerst selten. Meist werden sie bei ihrer Arbeit eher als störend empfunden, mit viel Glück einfach nur ignoriert oder schlimmer noch, gar beschimpft. Aus diesem Grunde war es mir ein großes Anliegen, wie vom Absender auch gewünscht, diese
E-Mail Nachricht direkt an alle an diesem Einsatz beteiligten Einsatzkräften weiter zu leiten.“

Zur besseren Lesbarkeit des Dankschreibens hier nochmals der Originaltext:
Danke für alles!


Liebe Helferinnen und Helfer
bei der Suche nach unserer Mutter am 15. und 16. August 2019 in Bempflingen,

vielen, vielen Dank für Ihren Einsatz!

Wir waren so froh, dass so viele Menschen (und Hunde) sich mitten in der Nacht aufgemacht haben, um unsere Mutter zu suchen. Das ist nicht selbstverständlich, sondern wirklich erstaunlich und bewundernswert.

Wir sind sehr glücklich, dass unsere Mutter wohlbehalten wiedergefunden wurde. Außer ein paar kleinen Schrammen und einem ein bisschen wackeligen Kreislauf war sie wie immer. Inzwischen hat sie sich gut erholt und ist schon wieder viel zu unternehmungslustig…

Danke, danke, danke!
Bärbel und Susanne Bernauer

- Da es wirklich schwierig ist, einen Überblick zu bekommen, wer alles bei der Suche beteiligt war, bitten wir Sie, den Dank an alle Helferinnen und Helfer weiterzugeben – Sie sind ein Segen!

Fotos: Pixabay, Markus Brändli und Roland Rath